ThEM - Jugend 2018 in Dittrichshütte

Bericht Thüringer Einzelmeisterschaft Jugend 2018

Wie im Vorjahr nahmen 5 junge Talente des ESV Lok Sömmerda an der Thüringer Landesmeisterschaft der Jugend im Schach teil. Das Kinderdorf in Dittrichshütte bot hierfür wie schon seit vielen Jahren eine idyllische Atmosphäre. An den Start gingen Dominik Lanke, Jonas Brüheim, Amaris Bachert, Marie Hebestreit und Jana Opherden. Es wurden in jeder Altersklasse 7 Runden gespielt. Nachfolgend nun die Ergebnisse im Einzelnen.

Die Teilnahme unseres jüngsten Talents in der U10, Dominik Lange, ergab sich erst kurz vor der Meisterschaft durch einen Nachrückerplatz, da Dominik in den Qualifikationsturnieren knapp die erforderlichen Ränge verpasste. In Dittrichshütte zeigte er aber, dass er mit der Thüringer Spitze mithalten kann. Er startete zunächst sehr sicher mit 3 Unentschieden ins Turnier, wobei er sich hier schon zumeist deutliche Vorteile erarbeiten konnte. Danach schien Dominik so richtig im Turnier angekommen zu sein und ließ zwei schön herausgespielte Siege folgen. Als „Belohnung“ durfte er dann an Brett 1 gegen den Turnierfavoriten antreten. Dominik verursachte mit einer vorbereiteten Variante einige Schwächen beim Gegner und stand zwischenzeitlich sogar klar besser. Leider verpasste er in diesem Moment eine gute Möglichkeit und so setzte sich schließlich die Erfahrung seines Gegners durch. Einen ähnlichen Partieverlauf nahm dann auch Dominiks letzte Partie und so wurde er am Ende noch mit 3,5 Punkten auf den 10. Platz abgedrängt. Nichtsdestotrotz kann Dominik mit seiner Leistung sehr zufrieden sein, denn mit ein wenig mehr Glück in den letzten beiden Runden wäre auch noch deutlich mehr drin gewesen.

Mit Jonas Brüheim ging ein vielversprechendes Talent in der U12 an den Start, so zeigte er in den letzten Jahren stets starke Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften, unter anderem mit einem 1. und einem 3. Platz. Jonas begann das Turnier in Dittrichshütte furios und fuhr 2 souveräne Siege ein. In den folgenden zwei Runden musste Jonas leider Lehrgeld zahlen und verlor jeweils gegen die sehr gut spielenden Gegner nur durch ein paar Ungenauigkeiten. Im weiteren Turnierverlauf konnte er sich von diesen Rückschlägen scheinbar nicht ganz erholen. Zwar fuhr er in Runde 5 nochmal einen ungefährdeten Sieg ein, musste dann aber in Runde 6 eine weitere bittere Niederlage einstecken. In der letzten Runde hatte Jonas dann nichts gegen ein frühes Remis, was ihm insgesamt 3,5 Punkte und Platz 11 einbrachte. Leider spiegelt das Ergebnis nicht Jonas‘ Leistungsvermögen wieder.

In der Alterslasse U12 weiblich waren gleich zweimal die Farben des ESV Lok vertreten. Mit Amaris Bachert, stets für eine Überraschung gut, und Marie Hebestreit, Vizemeisterin in der U10 im Vorjahr, konnte man durchaus gespannt sein, wie sich die Lage hier entwickelt, obwohl beide sicher nicht zum Favoritenkreis zählten.  Nach einer Auftaktniederlage für beide fand sich Amaris etwas besser im Turnier zurecht und gewann die zweite Runde, während Marie Remis spielte. Für die beiden setzte sich das Turnier dann ähnlich durchwachsen fort. Amaris konnte zwar das ein oder andere gute Ergebnis einfahren, wurde dann aber meist durch eine anschließende Niederlage wieder zurückgeworfen. Letztlich landete sie mit 3,5 Punkten auf einem guten 7. Platz. Marie hingegen konnte erst in der vorletzten Runde ihren ersten Sieg einfahren und dann in der Schlussrunde sogar noch einmal nachlegen. Durch diesen starken Endspurt sicherte sie sich 3 Punkte und den 9. Rang.

Unsere älteste Teilnehmerin, Jana Opherden, spielte in der U16 weiblich. Wegen eines Schulwechsels konnte Jana zuletzt kein Training im Verein erhalten und so war es klar, dass sie in diesem Feld nur Außenseiterchancen haben würde. Trotzdem war ihr Turnierbeginn mit zwei Niederlagen etwas enttäuschend. Nach einer kampflosen Partie spielte Jana dann aber sicherer und konnte immerhin zwei Unentschieden erzielen. Eine schöne Partie zeigte Jana dann in der Schlussrunde, in der sie ihre Gegnerin schon in der Eröffnung zu Zugeständnissen zwang und letztlich einen souveränen Sieg einfuhr. Nach 7 Runden belegte Jana letztlich mit 3 Punkten den 9. Platz.

 M.Kalisch

ThEM - Jugend 2017

Jakob Weber

 Jakob Weber spielte ein starkes Turnier in der U16 und mit etwas mehr Glück wäre auch ein Platz unter den ersten 12 möglich gewesen. 

Jonas Brüheim

 Jonas Brüheim konnte seine Leistungsstärke leider nicht abrufen und somit war ein Platz unter den ersten 10 einfach nicht möglich. 

Marie Hebestreit

Marie Hebestreit mit einer tollen Leistung bei der Thüringer Einzelmeisterschaft in Dittrichshütte, sie verlor nur gegen die spätere Thüringenmeisterin von Medizin Erfurt.